Header
4_Sterne

Chronik

Chronik Chronik

 

2017





2016





2015









 

2014

Dokumente und mehr finden Sie beim Thema -> Qualität

Richard Mönch qualifiziert sich als Energie-Effizienz-Experte für eine weitere
Phase ab Mai 2017, Eintrag in der Liste der DENA, Deutsche-Energie-Agentur.

Holzbau Mönch erhält die “4-Sterne-Auszeichnung” des Landesinnungsverbandes Holzbau Baden-Württemberg, für den Zeitraum 01.01.2017 bis 31.12.2018

60. Jubiläum Zimmermeister Heinrich Mönch.
Meisterbrief der Handwerkskammer Reutlingen vom 16. April 1956.

Simon Mönch schließt mit der Masterarbeit im Holzbau das Studium an der Universität Stuttgart als Master of Science Bauingenieurwesen ab.

Richard Mönch bildet sich als Energie-Effizienz-Experte weiter im Lehrgang
„KfW-Effizienzhausplanung“ an der Akademie der Ingenieure, Stuttgart.

Barbara Mönch absolviert Lehrgang und Prüfung zur Fachplanerin Barrierefreies Bauen bei der Akademie der Ingenieure, Partner der Ingenieurkammern Südwest.

Peter Mönch erwirbt in Theorie und Praxis aktuelle Kenntnisse bei der Seminarwoche
„Energiesparender Holzhausbau“ im Kompetenzzentrum Holzbau und Ausbau, Biberach.

Holzbau Mönch erhält die “4-Sterne-Auszeichnung” des Landesinnungsverbandes Holzbau Baden-Württemberg, für den Zeitraum 01.01.2015 bis 31.12.2016.

Unser Auszubildender Thomas Mittelmann beginnt am 1.9.2014 die Lehrzeit zum  Zimmerer bei Holzbau Mönch.

Anträge bei der KfW auf Förderung für „Energieeffizientes Bauen und Sanieren“  benötigen seit 1.6.2014 eine Online-Bestätigung, die nur „Energie-Effizienz-Experten“ erstellen dürfen, die bei der DENA, der Deutschen Energie-Agentur, gelistet sind.  

Richard Mönch wird im Mai 2014 als „Energie-Effizienz-Experte“
in die Liste der DENA aufgenommen.

Barbara Mönch nimmt teil am Seminar „Wohnen für alle!“, Architektenkammer Baden-Württemberg, zum Thema „Barrierefreiheit“.

Peter Mönch absolviert einen „DSV-Schweißlehrgang“ in der Bildungsakademie  Tübingen, mit Schweißerprüfung, zur Auffrischung seiner Grundqualifikation.
 

2013

Holzbau Mönch erwirbt durch Qualifikationen die „4-Sterne-Auszeichnung“ des Verbands des Zimmerer- und Holzbaugewerbes Baden-Württemberg für den Zeitraum 1.1.2013 bis 31.12.2014.

Johannes Rümmelin erhält am 18.10.2013 nach seiner Ausbildung  bei Holzbau  Mönch den Gesellenbrief des Zimmerer-Handwerks bei der Lehrabschlussfeier in  Freudenstadt.

Peter Mönch nimmt teil am Lehrgang „Asbestentsorgung“ in der Handwerkskammer  Reutlingen, zur Auffrischung seiner Grundqualifikation.
 

2012

Holzbau Mönch beteiligt sich an der Aktion „Seniorenfreundlicher Handwerker“.
 

linie
Chronik Chronik

2008

Simon Mönch gewinnt als 1. Kammersieger der Handwerkskammer Reutlingen den  Leistungswettkampf der Innungsbesten Zimmerer des Jahrgangs. 

Simon Mönch ist Innungsbester bei der Lehrabschluss-Prüfung der Zimmerergesellen der Innung Freudenstadt und somit Zimmerer der 8. Generation in der Familie Mönch,  Freudenstadt-Dietersweiler.
 

2006

Goldener Meisterbrief für Heinrich Mönch von der Handwerkskammer Reutlingen. 
50 Jahre Zimmermeister, seit 19.4.1956. 
 

2005

In den wohlverdienten, aktiven Ruhestand geht unser
langjähriges Firmenmitglied Walter Zürn.
 

2004

Ehrenurkunde der Handwerkkammer Reutlingen zum 50jährigen Betriebsjubiläum.
 

2002

Qualitativ hochwertige Ausführung von Gebäudedämmung bei Neubau und Bestand  gewinnt an Bedeutung durch die erste EnEV, Energie-Einsparungs-Verordnung,  welche die frühere Wärmeschutzverordnung ablöst.
 

2001

Richard Mönch erwirbt die Qualifikation „Gebäudeenergieberater der  Handwerkskammer“ im Kompetenzzentrum Holzbau und Ausbau, Biberach.
 

linie
2000-1987
Chronik

1998

Start der Internet-Präsentation auf www.moench.de
 

1997

Chronik Holzbau Mönch erscheint im Heimatbuch zur 650-Jahr-Feier Dietersweiler. Holzbau Mönch nimmt mit einem Festwagen am Umzug teil.

Richard Mönch wird Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg und als Planverfasser planvorlageberechtigt.
 

1996

In den wohlverdienten, aktiven Ruhestand geht unser
langjähriges Firmenmitglied Benno Breitsch.
 

1995

Anbau ans Fachwerkhaus Mönch, Schwarzwaldstraße 42.
 

1994

Anbau einer Holzlagerhalle mit Kranbahn an die Werkstatt Holzbau Mönch,
Zufahrt durch das Tor von der Ringwaldstraße.
 

1989

Einführung CAD für Entwurf, Baugesuch und Konstruktionspläne.
 

1987

Peter Mönch erhält in Reutlingen den Meisterbrief des Zimmerer-Handwerks.

Einzug Technisches Büro Holzbau Mönch ins Holzhaus Ringwaldstraße 14.
 

Chronik
linie
1986-1960
Chronik

1986

Harmonische Töne der Brüder Peter und Richard Mönch und des Vaters Heinrich  Mönch erklingen beim Richtfest vom Dachstuhl des Museums Dietersweiler am  27.6.1986. Auf guten Zusammenklang legen sie auch bei der Arbeit wert.
 

1985

Richtfest Wohn- und Geschäftshaus Richard Mönch, Ringwaldstraße 14,  Freudenstadt-Dietersweiler, erstellt aus fertigen Wandelementen in gut gedämmter  Holz-Ständer-Bauweise. An das Baujahr erinnert die Jahreszahl über dem Eingang.
 

1984

Richard Mönch erwirbt in Karlsruhe den Meisterbrief des Zimmerer-Handwerks.

Peter Mönch fertigt aus Freude am Werkstoff Holz und an der Musik Alphörner.
 

1983

Richard Mönch beendet in Stuttgart das Studium als Dipl.-Ing. (FH) Bauingenieurwesen. 

Peter Mönch erhält den Gesellenbrief des Zimmerer-Handwerks.
 

1977

1. Wärmeschutzverordnung aufgrund des Energieeinsparungsgesetzes von 1976.

Peter und Richard Mönch erleben die Freude des Vaters Heinrich Mönch an der  gestalterischen Arbeit und durchlaufen ihre Zimmerer-Lehre gerne im elterlichen  Betrieb.

Richard Mönch erhält den Gesellenbrief des Zimmerer-Handwerks.
 

1965

Erweiterung der Werkstatt durch Anbau einer Fertigungshalle.
 

1962

7. Generation: Peter Mönch geboren.
 

linie
Chronik
Chronik

1960

Für die Entwicklung des Grünfutter-Silo-Systems Mönch erhält Heinrich Mönch den  Gebrauchsmusterschutz des Patentamts München. Steigende Nachfrage, da diese  Silos Arbeitserleichterungen für die Landwirtschaft bringen.
 

1959

Bau der 1. Werkstatt Holzbau Mönch in der Schwarzwaldstraße 42 für Ausführung  sämtlicher Zimmererarbeiten. Starke Nachfrage im Wohnhausbau.
 

1958

7. Generation: Richard Mönch geboren.
 

1956

Heinrich Mönch erhält den Meisterbrief des Zimmerer-Handwerks von der  Handwerkskammer Reutlingen.

Als Meisterschüler handelt Heinrich Mönch innovativ bei der Erweiterung des  Ziegelwerks Dietersweiler. Er ersetzt den traditionellen Aufriss der Holzkonstruktion -  in wahrer Größe auf dem Reißboden – durch die zeichnerische Darstellung im  Maßstab 1:10.

Heinrich Mönch und Ehefrau Elfriede geb. Wörner besichtigen mit der Zimmererinnung Freudenstadt den im Februar 1956 eröffneten Stuttgarter Fernsehturm.
 

1955

Heinrich Mönch besucht die Meisterschule in Reutlingen.
 

1954

Firmengründung durch die Brüder Friedrich Mönch, Zimmermeister, und Heinrich Mönch. Zwei Jahre, bis der ältere Bruder die Führung einer Zimmerei im Nachbarlandkreis übernimmt, leiten sie Holzbau Mönch gemeinsam.

 

 

linie
Chronik Chronik

1948

Heinrich Mönch erhält das Gesellenzeugnis der Zimmerer-Innung Freudenstadt
am 17.4.1948. Währungsreform in Deutschland am 20.6.1948.

Lehrzeit beim Vater während der Wiederaufbaujahre 1945 bis 1948.
 

1929

6. Generation: Heinrich Mönch geboren.
 

1889

5. Generation: Philipp Mönch geboren. Erbaut als Zimmerer viele Wohn- und Ökonomiegebäude in Dietersweiler und das  Wasserwehr an der Lauter zwischen der Lautermühle und der heute nicht mehr existierenden Mittleren Sägemühle.
Vier seiner fünf Söhne erlernen das Zimmerer-Handwerk.
 

1879

erbaut Matthäus Mönch das Wohnhaus in der heutigen Schwarzwaldstraße 42.
An ihn erinnert heute der Namenszug über der Haustür.
 

1855

4. Generation: Philipp Mönch geboren.
Bindet neben der Zimmererarbeit auch Flöße auf der Lauter.
 

1825

3. Generation: Matthäus Mönch geboren.
Erlernt das Zimmererhandwerk, wie auch sein Vater.
 

1786

2. Generation: Matthäus Mönch geboren.
 

1768

1. Generation: Philipp Jakob Mönch, geb. 1740.
Bewandert als Holzhauer und Zimmermann, wird ansässig in Dietersweiler.
 

Chronik

Die gelben Firmenschilder und ein geschnitzter Zimmermann lenken heute den Blick auf die ursprüngliche Werkstatt, die Fertigungshalle und das Fachwerkhaus.

Die Chronik und das Wappen am Wohnhaus Schwarzwaldstraße 42 dokumentieren die über Generationen währende Verbundenheit der Familie Mönch mit dem Zimmerer-Handwerk.

Chronik Chronik

2017 / 2018

linie
clearpix_lang
Fuss03

Holzbau Mönch - 72250 Freudenstadt-Dietersweiler - Büro: Ringwaldstr. 14 - Werkstatt: Schwarzwaldstr. 42
Telefon: 07441 / 4254 - Fax: 07441 / 4255 - holzbau@moench.de - www.moench.de
(V_04_03_2017)

clearpix